10 Jahre Thailand 

Entries tagged [1968]

Führerschein in Thailand

by Nudels


Posted on Montag November 11, 2019 at 10:58AM in Thailand - Infos


Grundsätzlich scheint das Paradoxon der Gültigkeit eines internationalen Führescheins aus Deutschland, für den thailändischen Strassenverkehr gelöst. Auf Nachfrage stellen deutsche Stadtämter einen internationalen Führerschein nach dem Pariser Verkehrsabkommen vom 24.April 1926 aus. In diesen Abkommen wird in der Regel festgestellt, welche Änderungen vorzunehmen sind, damit die internationalen Führerscheine in den Unterzeichnerstaaten weiterhin ihre Gültigkeit haben. Deutschland und Thailand haben 1926 unterzeichnet.


Deutschland akzeptiert internationale Führerscheine von 1926 nur für die Vertragsparteien, die das Abkommen vom 8. November 1968 nicht unterzeichnet haben. Thailand hat das Abkommen nicht unterzeichnet. Dieses bedeutet, dass ein thailändischer internationaler Führerschein, ausgestellt nach dem Abkommen von 1926 in Deutschland volle Gültigkeit hat. Als gemeinsame Unterzeichner gilt demnach, dieser internationale Führerschein, ausgestellt in Deutschland, hat auch in Thailand volle Gültigkeit.


Da ich kein Jurist bin, ist der letzte Absatz eine freie Interpretation des geschriebenen Wortes, das ich hier:


Wikipedia - Internationaler Führerschein, gefunden habe.


Nun haben Personen, die einen legalen Aufenthaltstitel für Thailand besitzen, der für einen Zeitraum von mehr als 3 Monaten gültig ist, besondere Privilegien hier.


Legaler Aufenthaltstitel bedeutet: Non-Imigrent-o-Visum oder Non-Immigrent-b-Visum für:



  1. Rentner,

  2. Personen, die mit einem thailändischen Staatsbürger verheiratet sind,

  3. und Personen, die in Thailand arbeiten, oder ein eigenes Geschäft betreiben.


Diese Personengruppe darf Immobilien erwerben, ein thailändisches Bankkonto führen und eine thailändischen Führerschein erwerben. Das thailändische Department of Land Transport tauscht auf Antrag, einen für Thailand gültigen Führerschein gegen einen thailändischen Führerschein. Diesen Aspekt finde ich persönlich sehr spannend. Ich werde es ausprobieren.


Wie bereits erwähnt, fehlen mir jegliche juristische Kenntnisse, um dieses Paradoxon zu verstehen. Von daher stellt sich mir die folgende Frage:


Ich habe meinen deutschen Führerschein 1980 nach der deutschen Strassen-Verkehrs-Ordnung erworben, für die gleichermaßen das Pariser Verkehrsabkommen von 1968 galt. 1926 habe ich noch nicht einmal gelebt und als ich 6 Jahre alt war, hat Thailand die Anpassungen für den internatiolen Straßenverkehr nicht mehr ratifiziert. Wie reagieren thailändische Behörden auf das Phenomen, dass mein Führerschein nach einem Zeitraum seiner rechtssicheren Gültigkeit ausgestellt wurde, in dem ich eigentlich gar keinen Führerschein erwerben konnte ? 


Nach meinem Verständnis dürfte dieser Führerschein eigentlich nur eine Gültigkeit für diejenigen haben, die vor 1950 geborenen wurden und ihren Führerschein vor 1968 erworben haben.






Thailändisch Lesen & Schreiben Eine Einführung